DA. Wasserprivatisierung von Basler Brunnen

Wir haben den Brunnen am Barfi besetzt, um als profitorientiertes Unternehmen ein neues Geschäft mit Basler Wasser zu etablieren. Dafür haben wir den Brunnen abgesperrt, mit Securitas bewacht, das Brunnenwasser in Flaschen abgefüllt und als Verkäufer*innen Passanten angesprochen und für das regionale DA-Wasser geworben. Das Ziel war auf die Wasserprivatisierungsthematik aufmerksam zu machen. Dafür haben weiterlesen…

Der Tank ist leer

So sollte es sein! Keine fossilen Brennstoffe mehr von SHELL Aufgrund des Klimawandels, für den wir uns mitverantwortlich fühlen, haben wir uns entschlossen per sofort ALLE unsere Filialen zu schliessen, bis wir mit unserer alternativen erneuerbaren Energie-Strategie auf den Markt kommen. Die Firma SHELL ist bereit, die Konsequenzen aus ihrer Wirtschaftsweise zu tragen und will weiterlesen…

Reinbeissen statt wegschmeissen

Rund ein Drittel der weltweit produzierten Lebensmittel geht verloren. Bei einem Grossteil der Lebensmittelabfälle handelt es sich um vermeidbare Verluste von Lebensmitteln, die zum Zeitpunkt ihrer Entsorgung noch geniessbar wären. Doch bevor die lebensmittel überhaupt in die Grossverteiler gelangen, geht schon vieles verloren, wird aussortiert und weggeworfen. Zum Beispiel gibt es für die Bauernhöfe bestimmte weiterlesen…

Unachtsam erwischt

Eine Aufkleber, eine Botschaft: mehr eigene Achtsamkeit im Alltag = mehr ökologische und soziale Gerechtigkeit in der Welt. Wake Up. Das Ziel: Menschen und Orte in unachtsamen Alltagssituationen zu „erwischen“ und sie „dezent“ darauf hin zu weisen. Untertitel auf den Stickern: Die Zukunft braucht deine Aufmerksamkeit im Heute – vom Einkauf bis zum Miteinander.   weiterlesen…

180 Grad Wende statt 3 Grad Wärme

Wir wollen keine drei Grad Erwärmung und wir wissen, dass es zum Erreichen der hoch gesteckten Ziele des Pariser Klimaabkommens eine Wende in der Klimapolitik braucht. Diese kann nur durch einen Systemwechsel eingeleitet werden. Um darauf aufmerksam zu machen wurde die Basler Inmemstadt mit einem Transparent verschönert. (Und ja, es hängt extra so) 180 Grad weiterlesen…

Unsere Konzerne morden am besten! Plakataktion

Basel ist eine attraktive Stadt der Forschung und der Kreativität. So jedenfalls stellt sich Basel in seinem Stadtmarketing vor. In der Tat sind in Basel heute die Forschung, Entwicklung und Verwaltung grosser Pharma- und Agrochemiekonzerne wie Novartis, F. Hoffmann-La Roche und Syngenta konzentriert. Aus der Sicht der rot-grünen Regierung sind sie entscheidende Partner, denen in weiterlesen…

Die Klimapolitik dreht sich im Kreis – Erste Aktion der Climate Games

Basel 26. September, 09:00 Klimapolitik dreht sich im Kreis – Erste Aktion der Climate Games Heute Morgen blockierten 17 Aktivist*innen mit grossen Bambusautos den Kreisel beim Riehenring. Unter dem Slogan «Die Klimapolitik dreht sich im Kreis» fordern sie einen radikalen Wechsel in der Klimapolitik. Diese muss gemäss den Aktivist*innen echten Klimaschutz umsetzen, keine leeren Versprechen weiterlesen…

E-activism an den Climate Games

Im Kontext der Climate Games in Basel werden die E-Activists von Greenpeace wieder aktiv. Wir wollen vom 26. bis 30. September möglichst viele Memes online stellen, die einen Bezug zu Basel und zur Klima-Erwärmung haben (Memes sind humorvolle Bilder bzw. Videos, die von InternetnutzerInnen schnell kopiert und verbreitet werden). Ziel ist es, die drohende Klimakatastrophe weiterlesen…